Yasmin und Yoko Ono fühlen sich wohl im neuen Zuhause

Schaut selbst: Unsere Rexkatzen lieben Harmonie. 🙂
Und sind super sozialisiert, aufgeschlossen und nicht im geringsten Maße scheu.
Da bei uns fast immer jemand Zuhause ist und wir auch öfters Besuch empfangen, sind unsere Katzen und Katzenkinder Menschenhände, egal ob bekannt oder fremd, gewöhnt. Das macht sich positiv bemerkbar in den neuen Familien. Auf den folgenden Fotos von Yasmin und Yoko sieht man deutlich, wie entspannt die kleinen Katzenmädchen sind. Naja, und die genetische Veranlagung in Bezug auf den Charakter der Elterntiere ist auch eine sehr wichtige Komponente, da Verhaltensmuster weiter vererbt werden.

Yoko Ono mit ihrer Schwester Yasmin

Yoko Ono mit ihrer Schwester Yasmin

Yoko und Yasmin

Yoko und Yasmin

Yasmin und Yoko Ono im Kuschelmodus

Yasmin und Yoko Ono im Kuschelmodus

Advertisements

Unser Ypse sind schon groß geworden

Die Zeit vergeht im Nu. Unsere Ypse werden am Donnerstag, den 09.10.2014, bereits 10 Wochen alt.
Schon bald nehmen wir Abschied von unseren erst einmal letzten Babys.
Zum Glück bleibt Yves Zuhause. 🙂

Wir machen eine Zuchtpause bis mindestens Mitte nächsten Jahres.
Wir werden die Zeit für eine ruhige, besinnliche Winterzeit nutzen, in der sich unser Rudel mit den anstehenden Neuzugängen
Annika (Niki) und Annelie (Lilly) von den Nordlichtern Rexe finden kann.
Und im Frühjahr ist endlich mal wieder seit Ewigkeiten ein Familienurlaub in Aussicht.
Darauf müssen wir andauernd aufgrund der Babys verzichten.

Natürlich werde ich hier immer wieder mal berichten und mir höchstwahrscheinlich ab und zu neue Artikel einfallen lassen.

Ach ja, eine Ankündigung kann ich doch noch hinterlassen:
Am 14.12.2014 sind wir in Moers auf einer Katzenausstellung des 1. DEKZV.
Sarastus und Yves kommen mit.
Zumindest ist das der Plan…. 🙂