Was ich immer sage 😁

Werbeanzeigen

Im neuen Zuhause…

…. was tun?

Zur Eingewöhnung empfehle ich einen ruhigen Raum mit allem was die Samtpfoten so brauchen:

Frisches Wasser

Das gewohnte Futter

Zwei saubere Katzenklos

Kratzbaum

Versteckmöglichkeiten

Und vor allem Ruhe. In den ersten Tagen sollte kein Besuch kommen. Die Kleinen haben schon genug Stress:

Weg von der Mama und ihrer gewohnten Umgebung

Auch einem gesunden Tier kann Stress arg zusetzen: Durchfall und oder Erbrechen können auftreten.

Sprechen Sie die neuen Familienmitglieder immer wieder mit einer ruhigen Stimme an. Schreien verschreckt die Babys nur noch mehr. Setzen Sie sich hin und seien Sie einfach nur da. Ein gemeinsames Spiel zum Beispiel mit einer Katzenangel fördert Vertrauen, dass man sich erst erarbeiten muss.

Und für die Allergiker gilt besonders: die ersten drei Wochen sind für das Immunsystem schwierig.

Täglich lüften und saugen ist angesagt. Genaue Details haben wir in unseren gemeinsamen Gesprächen erörtert.

Bitte die Ruhe bewahren.

Für Fragen stehe ich jederzeit zur Verfügung. Die neuen Katzenbesitzer haben ja meine Kontaktdaten.

Ich wünsche alles Gute und viele schöne gemeinsame Stunden mit den neuen Familienmitgliedern.

Eure Kirsten